Ostara - das Fest der Frühlingsgöttin

Das Fest zu Ehren der Göttin Ostara findet entweder am 21. März zur Tag- und Nachtgleiche oder beim ersten Frühlingsvollmond statt. Zu diesem Zeitpunkt bildet das himmlische und irdische Geschehen eine Einheit. Das Licht, das aus dem Osten kommt, kündigt den Frühling an.

 

In der Mythologie ist Ostara, auch Erdengöttin genannt, die Tochter der Frigg und des Wotan. Jedes Jahr kämpft sie gegen die Eisriesen des Winters und geht dabei als Siegerin hervor. Der Weg ist frei für die wärmenden Sonnenstrahlen - der Frühling beginnt.

 

Mit Plänen, die wir im Winter geschmiedet haben, beginnt ein neuer Anfang. Wir lassen Altes los, spüren die Kraft der Erneuerung und lassen uns von unserer Lebensenergie führen.

 

Mit der lauen Luft sprießt die Natur und unsere Hormone kommen in Wallung. Nun ist eine wundervolle Zeit, um Sexualmagie und Erneuerungszauber durchzuführen. Die magischen Kräfte von der Fruchtbarkeitsgöttin Ostara unterstützt unsere Wünsche nach Vermehrung.

 

So ist es nicht verwunderlich, dass der Hase als Lieblingstier und der Marienkäfer als heiliges Tier von Ostara gilt. Mit dem Verzehr von Estragon erleben wir die natürliche Kraft der Göttin Eostre.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Magic Triangles Esoterik - Dein Geschenke Shop für Meditation und Magie